In Der Umgebung - 14/08/2019

Ein Tag in Treviso: Info und Sehenswürdigkeiten

Ein Tag in Treviso: Info und Sehenswürdigkeiten

Eine elegante Stadt, in der sich Wasser und Architektur treffen. Wenn Sie während Ihres Aufenthalts an der Adriaküste eine bezaubernde Kunststadt besuchen möchten, ist dies das perfekte Ausflugsziel. Wir sprechen über Treviso, die Stadt am Fluss Sile, deren historisches Zentrum ein echtes Juwel ist: raffiniert, elegant, romantisch. Museen und prächtige Paläste, historische Geschäfte, malerische Aussichten und ausgezeichnete Restaurants… dies und vieles mehr erwarten Sie in Treviso. Hier finden Sie unsere Tipps über die top Sehenswürdigkeiten und die typischen Produkte.

Wie erreichen Sie Treviso am besten von der Adriaküste aus?

Treviso liegt etwa 52 km von Caorle und 40 km von Jesolo entfernt. Das beste Transportmittel, um die Altstadt von Treviso zu erreichen, ist ohne Zweifel das Auto.

Mit dem Auto. Von Villaggio San Francesco von Caorle nehmen Sie Viale dei Fiori und die Provinzstraße Eraclea Mare in Richtung Via Armellina / SP47. Setzten Sie auf Via Armellina fort, die Strada Statale 14 – Variante di Musile di Piave, und fahren Sie dann auf die Straße Treviso Mare weiter. Fahren Sie in die Straße SR53 hinein und nehmen Sie die Ausfahrt Treviso Centro. Wenn es keinen Verkehr gibt, dauert die Fahrt etwa eine Stunde.

Von Lido di Jesolo nehmen Sie die Strada Regionale del Mare in Richtung Strada Statale 14 – Variante Musile di Piave. Setzen Sie auf diese Straße fort und dann fahren Sie in die Straße Treviso Mare hinein. Endlich nehmen Sie die Straße SR53 und erreichen die Abfahrt Treviso Centro. Ohne Verkehr dauert die Fahrt etwa 45 Minuten.

Von beiden Städten an der Adriaküste ist ohne Straßenbenutzungsgebühr leicht zu erreichen. Passen Sie nur auf den Wochenendverkehr und die zahlreichen Radargeräte auf dem Weg.

Treviso Top Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie nur einen Tag in einer Kunststadt bleiben, ist es immer schwierig zu entscheiden, was zu sehen und was zu verschieben. Wir möchten Ihnen einige Räte über die besten Sehenswürdigkeiten geben aber wir zugeben es: die Auswahl war nicht einfach.

1. Piazza dei Signori e Calmaggiore

Wir können es nicht vermeiden, diesen Ort zu den besten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu zählen. Das ist das Herz der Stadt und und seit jeher ein wichtiger Treffpunkt für die Bewohner. Hier befindet sich der berühmte Palazzo dei Trecento, wo die Gemeindeversammlungen mit dreihundert Mitgliedern stattfanden, und der Palazzo del Podestà mit dem 48 Meter hohen Turm.

Treviso., Sehenwürdigkeiten, typischen produkte
Piazza dei Signori, Treviso – Credits: superl@tiva ist lizenziert mit CC BY-ND 2.0

Auf dem Platz, der einladend und gepflegt ist, befinden sich elegante Arkaden, Restaurants, Bars, Geschäfte und Boutiquen. Von Piazza dei Signori beginnt die berühmte Straße Calmaggiore, die zum Dom führt. Sie entsteht auf dem alten römischen Straße Cardo Maggiore, die das politische Herz der Stadt mit dem religiösen verband. Heute ist Calmaggiore nicht nur eine elegante Gasse mit Arkaden und Häusern sondern auch die Haupteinkaufsstraße der Altstadt.

Visitare Treviso, cosa vedere, prodotti tipici - sehenswürdigkeiten, typischen produkte
Fontana delle Tette – Credits: “Treviso – Italia” von Marika Bortolami ist lizenziert mit CC BY 2.0

Wenn Sie Treviso besuchen, sollten Sie unbedingt einen schönen Spaziergang durch die historischen Geschäfte und Boutiquen machen. Im Hof von Palazzo Zignoli befindet sich eine Rekonstruktion den berühmten Fontana delle Tette –Tittenbrunnen: ein kleiner Brunnen, über dem die Büste einer Frau thront, aus deren Brüsten Wasser fließt. Das Original wurde 1559 dank Alvise Da Pont, der Podestà der Republik Venedig, erbaut.

Die Berichte erzählen, dass bis zum Fall der Venezianischen Republik Serenissima in 1797, strömte der Brunnen in den 3 Tagen nach der Einsetzung der neuen Podestà Weißwein aus einer Brust und Rotwein aus der andere. Die ursprüngliche Statue befindet sich heute in dem Palazzo dei Trecento. Wenn Sie sich fragen, was Sie sehen sollen, ist ein Besuch dieses Palastes sicherlich eine gute Idee.

2. Die Kathedrale von Treviso und die Verkündigung von Tizian

Wenn Sie die malerische Straße Calmaggiore entlang spazieren, erreichen Sie in wenigen Minuten den Domplatz, wo sich die Kathedrale San Pietro Apostolo befindet. Die Kathedrale wurde auf frühchristlichen Gebäuden erbaut und 1836 vom Architekten Giordano Riccardi im neoklassizistischen Stil überarbeitet.

treviso, sehenswürdigkeiten, typischen produkte
Cattedrale di San Pietro Apostolo, Duomo di Treviso – Credits: “Treviso” von Christine und Hagen Graf ist lizenziert mit CC BY 2.0

Drinnen, links von Hauptaltar befindet sich die Malchiostro-Kapelle aus dem Jahr 1520. Hier finden Sie die berühmte Verkündigung Malchiostro des Tizians zusammen mit Kunstwerken von Francesco Bassano, Antonio Zanchi und Pennacchi. Ein Meisterwerk, das einen Platz auf unserer Liste der besten Sehenswürdigkeiten verdient.

Nach diesem schnellen kulturellen Besuch empfehlen wir Ihnen, eine der vielen Eisdielen in der Umgebung zu wählen und sich mit ausgezeichnetem Eis zu erfrischen.

3. Die historischen Mauern und die Porta di San Tomaso

Die Mauern umgeben die gesamte historische Stadt und stammen aus dem 16. Jahrhundert. Wer die Altstadt zum ersten Mal entdecken möchte, kann das Rauschen des Flusswassers und der Kanäle nicht übersehen. Die Geschichte der Stadtmauern von Treviso ist eng mit der Geschichte der umliegenden Wasserstraßen verbunden. Bei einem Spaziergang können Sie die Villen mit ihren alten Waschhäusern, Gärten und gepflegten Parks bewundern.

Visitare treviso, cosa vedere, prodotti tipici - sehenswürdigkeiten, typischen produkte
Porta di San Tomaso – Credits: “City gate (west, I think)” von kevin slavin ist lizenziert mit CC BY 2.0

Die Tür von San Tomas – Porta di San Tomaso, die vollständig mit dekorativen Elementen aus istrischem Stein bedeckt ist, ist das majestätischste der drei Stadttore. Sie übernimmt der klassischen Triumphbögen und zeigt der Löwe von San Marco in der Mitte der Außenfront. Er zeugt von der Bedeutung des Außenpostens von Treviso auf dem Festland für die Serenissima.

Wenn Sie Treviso besuchen, empfehlen wir Ihnen einen Zwischenstopp auf der Dante-Brücke. Dies ist der Ort, „wo Sile und Cagnan sich begleiten“, wie der Hohe Dichter in einem Lied des Paradieses der Göttlichen Komödie schrieb. Hier erinnert sich eine Stele aus dem Jahr 1865 daran.

Was zu schmecken: die typischen Produkte von Treviso

Eine Stadt zu besuchen bedeutet auch, die Früchte ihres Gebietes zu kosten. Hier finden Sie die typischen Produkte, die Sie unserer Meinung nach absolut probieren sollten.

  • Prosecco von Valdobbiadene

Sie können die Stadt auf keinen Fall verlassen, ohne ein Glas Prosecco getränkt zu haben. Die Provinz ist von der reizvollen Hügellandschaft umgeben, die die Gebiete Conegliano und Valdobbiadene umfasst, echte Hauptstädte dieses weltberühmten Weins. Dieses faszinierende Gebiet im Nordosten Venetiens ist heute eines der beliebtesten Ziele für den italienischen Speise- und Weintourismus und wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Auf halbem Weg zwischen der Adria und den Dolomiten genießt es ein besonderes Mikroklima, das es eines der wichtigsten Gebiete der nationalen Önologie gemacht hat und für seine typischen Produkte berühmt ist.

Für diejenigen, die ihn nicht kennen, ist der Prosecco ein prickeliger und duftender Weißwein, dessen Produktion in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den Hügeln von Conegliano Valdobbiadene explodiert. Es zeichnet sich durch die Finesse und Frische seiner Aromen aus. Conegliano Valdobbiadene – Prosecco ist ein Wein mit kontrollierter und garantierter Herkunftsbezeichnung (DOCG), der ausschließlich in den Hügeln der Hochprovinz Treviso zwischen 150 und 350 m erzeugt wird.

Wenn Sie Treviso besuchen, ist es immer angenehm, einen Aperitif in einer der historischen Bars oder Tavernen der Altstadt zu genießen. Hier können Sie ein Glas Prosecco mit einem leckeren Appetithäppchen kosten, wie z. B. einem Fleischbällchen, einem Omelett oder gebratenem Mozzarella begleiten und einige der typischen Produkte probieren.

  • der Rote Radicchio von Treviso

Das charakteristischste und bekannteste Produkt der Landschaft von Treviso wurde im strengen Winter geboren: der Radicchio. Zwischen Treviso und Castelfranco, den wichtigsten Produktionszentren, liegt eine grüne Landschaft den Fluss Sile entlang. Wenn Sie in einem Restaurant in der Innenstadt etwas essen möchten, empfehlen wir Ihnen, das köstliche Risotto mit Radicchio und Wurst zu probieren.

  • das Tiramisù

Unter den typischen Produkten der Stadt wird dies der Favorit aller Schlemmer sein. Es ist eines der berühmtesten italienischen Desserts der Welt und wurde 1962 in dieser Stadt geboren, um genau zu sein Alle Beccarie, ein bekanntes Restaurant im Zentrum. Es gehört zur Kategorie der Schichtdesserts wie der Zuppa Inglese. Das Rezept enthält die folgenden Zutaten: Zabaione, Kaffee, Mascarpone und spezielle trockene Kekse namens „Savoiardi“. Möchten Sie Treviso wirklich besuchen, ohne ein bisschen davon zu probieren?

Mit diesen Köstlichkeiten, die uns den Mund wässrig machen, schließen wir unseren Artikel über Treviso, seine Sehenswürdigkeiten und seine typischen Produkte. Wir hoffen, Ihnen einige nützliche Tipps gegeben zu haben, aber vor allem, dass Sie bald die Gelegenheit haben, Treviso zu besuchen.

Suchen Sie ein alternatives Reiseziel für Ihren Tagesausflug?
Dann verpassen Sie nicht unseren Artikel über Vicenza, die Stadt von Palladio.

 

Adria Holiday Blog di Adria Holiday è distribuito con Licenza Creative Commons Attribuzione – Non commerciale – Non opere derivate 4.0 Internazionale.